Kontakt

+49 (0) 172 8913911
wolfgang@wolfgang-kroj.de

Suche Menü

Coaching

Wer braucht überhaupt einen Coach?

Vor einiger Zeit ging die Meldung durch die Presse, dass Tiger Woods einen neuen Swing Coach angestellt hat.

tiger2

Quelle: https://www.pgatour.com/news/2014/11/22/tiger-como0.html

Es ist ein Zeichen von Stärke, sich einen Coach zu nehmen, um sich in bestimmten Bereichen zu verbessern. Für viele Spitzensportler wie Tiger Woods ist das eine Selbstverständlichkeit. Dabei ist Tigers Coach sicher nicht der bessere Golfer, aber er entwickelt Ziele, gibt Feedback und fordert ihn heraus. Bei gleicher Leistungsfähigkeit entscheidet oft nur die mentale Verfassung über Sieg oder Niederlage.

Wie funktioniert Coaching?

Die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Coaching ist der Wille, etwas zu verändern und in die Eigenverantwortung zu gehen. Ein Coach ist kein Lehrer, Ratgeber, Prediger/Guru, Problemlöser, Tröster oder Beichtvater. Der Coach fördert Fähigkeiten der „Selbststeuerung“ (Umsetzungskompetenz) durch Herausforderung und Feedback:

  • Formulierung SMARTer Ziele (Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch, an Termin gebunden)
  • Plan: Möglichkeiten, Wege, Ressourcen, Zeit
  • Organisation: konkrete, zeitbezogene Aktionen und Prozesse
  • Erfolgskontrolle: Fortschritte, Ergebnisse, Meilensteine

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Coaching#/media/File:Effective-Leadership-Coaching.png

Die NLP Methode

In meinem Coaching setze ich Techniken des Neuro-Linguistischen Programmierens (NLP) ein. NLP ist nicht nur eine Sammlung nützlicher Werkzeuge. Die sogenannten „Axiome“ beschreiben grundlegende Einstellungen des NLP.

Viele Menschen haben negative Glaubenssätze die ihr Leben beherrschen. Zu den am weitesten verbreiteten gehören:

  • Ich bin nicht liebenswert
  • Ich bin nicht gut genug
  • Ich habe es nicht verdient
  • Die Welt ist schlecht

Im Coaching identifizieren wir ihre negativen Glaubenssätze und überschreiben Sie mit positiven Glaubenssätzen die zu Ihnen passen.

Sechs menschliche Grundbedürfnisse bestimmen unsere Lebensqualität

Die Bedürfnisse eines Menschen lassen sich auf 6 Grundbedürfnisse zurückführen. Ein oder zwei davon sind meistens dominant und daher ist es sehr wichtig für das Wohlbefinden eines Menschen dass sie befriedigt werden. Wir schauen uns ihre Grundbedürfnisse an und besprechen die Konsequenzen. Interessanterweise ist es auch möglich, die Priorität von Bedürfnissen zu verändern.

Die Triade: Was bestimmt mein Befinden und wie ändere ich es?

Der momentane Zustand eines Menschen, wie er sich fühlt, wird im Wesentlichen von 3 Faktoren beeinflusst:

Fokus, Sprache/Bedeutung und Physiologie - Coaching mit Wolfgang Kroj

Veränderungen werden dadurch erreicht, dass man Fokus, Sprache/Bedeutung und die Physiologie dem gewünschten Zustand entsprechend verändert. Wenn man diesen schon mal erlebt hat, kann man sich in die Situation zurück erinnern.

Alles zu theoretisch? Schauen wir uns einige Beispiele an.

FOKUS: Nelson Mandela überstand mehr als 27 Jahre Haft unter den schwierigsten Bedingungen. Hätte er tagtäglich nur an das Unrecht gedacht was ihm widerfahren ist und wie sehr er das Apartheidsystem verachtet das ihm dies angetan hat, er wäre wohl vor Selbstmitleid gestorben. Statt dessen fokussierte er seine Energie darauf, wie er das neue Südafrika nach dem Ende der Apartheid gesellschaftlich verändern kann und vertraute seinen zahlreichen Unterstützer weltweit. Er überlebte und wurde zur Legende.

PHYSIOLOGIE: Wie sehen Sieger aus? Der Blick ist bestimmt, Kopf und Schultern sind nach oben gerichtet, die Brust nach vorn, der Atem ist tief und mächtig, die Gesten ausdrucksstark. Und die Verlierer? Sie lassen die Köpfe hängen …

SPRACHE/BEDEUTUNG: Ein und dieselbe Sache kann völlig unterschiedlich bewertet werden. Was als lustiger Kommentar gemeint war kann beim Anderen als frontaler Angriff ankommen. Für die einen ist das Rauchen der ultimative Lustgewinn, für andere eine todbringende Sucht.

Mit den richtigen Techniken muss Veränderung gar nicht so schwer sein und kann in kürzester Zeit realisiert werden wie Tony Robbins in diesem Video demonstriert: